AURÈLE FERRIERspacerspacerspacer






OLD MILL
2016
1-Kanal-VidoeHD-Installation / Grossbildschirm
Farbe, stereo (ohne Dialoge)
6 min., Loop
Ed. 5 / 2AP


Die alte Mühle ist ein Backsteinskelett mit einer offenen Seite, ohne Dach, mit zahlreichen Aussparungen, dort wo einst Türen und Fenster waren. Sie steht gänzlich alleine und verloren unten an einem Hang, wo die Ebene in eine immense Weite ausläuft. Sie steht für eine Zeit, die einmal war und nicht mehr ist, sie steht da und gibt keinen Schutz mehr, hat selber keinen Schutz, ist ausgeliefert. Die Aufnahmen zirkeln um die alte Mühle, von allen Seiten und näherkommend, und letztlich im Hof, wo nichts ist als die ihn umbegenden Mauern. Auch hier das Gleiche wie auch draussen, Schnee und einige wenige Sträucher.
Während die Aufnahmen fast statisch wirken und nur minimale Bewegungen auszumachen sind, etwa die der spärlichen Vegetation oder einzelner Schneeflocken, wird auf der Tonebene das Rohe der Natur und das Ausgesetztsein des Menschen hinter der Kamera greifbar.



© 2016, all rigths reserved.